© iStockphoto.com/Yummy pic

Black Burger mit Lachs

Diese Black Burger mit Wildlachs sind nicht nur ein Blickfang, sie haben auch tolle innere Werte: kein Weizenmehl, keine Fertigsaucen, kein Zucker und bestens als Low Carb-Mahlzeit geeignet. Wer nicht so sehr auf schwarze Buns steht, lässt einfach die Tinte weg – schmeckt genauso köstlich, versprochen!

Zutaten für 5 kleine Buns (2-3 pro Person)
  • 75g Mandelmehl
  • 30g Kokosmehl
  • 40g Leinsamen gemahlen
  • 20g Flohsamenschalen gemahlen
  • 30g Sesam geschält (exkl. Sesam zum Bestreuen)
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Weinsteinpulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 Eiklar
  • 1 ganzes Ei (Größe L oder XL)
  • ca. 10g Tintenfisch-Tinte (nach Belieben)
  • 230ml kochendes Wasser
Zutaten für den Belag
  • ca. 400g Wildlachsfilets
  • 1 Tomate
  • Salatblätter
Zutaten für die Guacamole
  • 1 Avocado
  • Saft von ½ Limette
  • 1 Chilischote (gehackt)
  • ½ Tomate (gehackt)
  • ½ Knoblauchzehe (gepresst)
  • Salz
  • Pfeffer
Zutaten für die Mayonnaise
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Dijon Senf
  • 200ml Rapsöl
  • ½ Zitrone (ausgepresst)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Alle trockenen Zutaten für die Buns in eine Schüssel geben und vermischen. Dann das Eiklar, das Ei sowie die Tinte hinzufügen und alles mit dem Mixer vermengen. Kochendes Wasser dazugeben, wieder mixen. Aus der Teigmasse die Buns formen, auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen, mit Sesam bestreuen und in den Ofen schieben. Für rund 45 Minuten backen.

Während die Brötchen im Ofen sind können die Saucen vorbereitet werden:

Für die Guacamole Avocado schälen, Kern entfernen, Fruchtfleisch lösen und mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken. Danach mit dem Limettensaft beträufeln, damit die Avocado nicht braun wird. Chilischote, Tomate und Knoblauch unter die Creme rühren und nach Belieben mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Für die selbstgemachte Mayonnaise Eigelb, Senf und Zitronensaft, Salz und Pfeffer in einen Mixbehälter geben, mit ein wenig Öl bedecken und mit dem Pürierstab mixen. Dann nach und nach das restliche Öl hineingießen und alles weiter pürieren, bis eine cremige Masse entsteht. Abschmecken.

Zuletzt noch den Belag für die Burger (Tomaten, Salat etc.) vorbereiten und die Wildlachsfilets anbraten. Brötchen aus dem Ofen nehmen, halbieren, kurz anrösten und mit allen Zutaten bestreichen/belegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.