© iStockphoto.com/svarlophoto

Süßkartoffel-Pizza

Süßkartoffeln schmecken roh, als Püree, Pommes frites, in der Suppe oder im Kuchen. Wer die orangen Knollen aus Mittelamerika mag, sollte sich aber auch unbedingt einmal an einer Süßkartoffel-Pizza versuchen. Diese fleischlose Variante liefert jede Menge Kohlenhydrate und Eiweiß – und hat mir ordentlich Power fürs Training gegeben.
Zutaten (2 Portionen)
  • 500g Süßkartoffeln
  • 40g Eiklarpulver
  • 30g Haferflocken
  • 5ml Olivenöl
  • 250ml passierte Tomaten
  • 100g Cherrytomaten
  • 100g Champignons
  • 50g Rucola
  • Gewürze: Meersalz, Organo, Basilikum, Paprikapulver, Cayenne Pfeffer
Nährwerte (2 Portionen)
  • Kalorien: 831
  • Fett: 7,7g
  • Protein: 55,4g
  • Kohlenhydrate: 131,5g

Süßkartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und ca. vier Minuten in Salzwasser kochen. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Gekochte Süßkartoffeln, Eiklarpulver, Haferflocken und Salz mit dem Stabmixer pürieren. Die Masse auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech verteilen und in die gewünschte Form bringen. Rund 25 Minuten backen, bis der Teig an der Oberfläche trocken geworden ist. Herausnehmen und mit Olivenöl bestreichen, dann für weitere zehn Minuten in den Ofen schieben. Den Pizzaboden wieder herausnehmen und mit der mit Basilikum, Oregano, Salz, Paprikapulver und Pfeffer verfeinerten Tomatensauce bestreichen. Mit Tomaten und Champignons belegen und für weitere 5-10 Minuten im Ofen fertigbacken. Zuletzt noch mit Rucola belegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.