© Bernadette Strobl

Schoko-Kuchen ohne Mehl und Zucker

Schoko-Kuchen kann man auf hunderte verschiedene Arten zubereiten. Für diesen hier brauchst du weder Mehl, noch Zucker – dafür ist er umso saftiger, nussiger und schokoladiger. Eine der köstlichsten Low Carb-Varianten, die ich bisher probiert habe.

Zutaten für einen Kuchen (10-12 Stück)
  • 6 Eier (Größe L)
  • 200g griechisches Joghurt fettarm
  • 1 reife Avocado (ca. 150g)
  • 100g Mandelmehl entölt
  • 100g zerkleinerte Haselnüsse
  • 50g Kokosöl
  • 40g Rohkakao
  • 25g Chia Samen
  • 1 Packung Weinsteinpulver
  • geriebene Zitronenschale
  • Mineralwasser
  • 1 Prise Salz
  • ca. 15g Kakao Nibs zum Verzieren
  • Butter zum Einfetten der Backform
Zubereitung

Eier trennen. Die Avocado von der Schale und dem Kern befreien, die Haselnüsse mit dem Stabmixer zerkleinern und beides mit dem Dotter vermengen. Mandelmehl, Kokosöl, Kakao, Chia Samen, Weinsteinpulver und etwas geriebene Zitronenschale hinzugeben und alles miteinander mixen. Dann nach und nach Mineralwasser beimengen, bis eine cremige Masse entsteht.

Jetzt geht es ans abschmecken: Wer den herben Geschmack des Kakaos nicht so gerne mag und es gerne süß hat, kommt hier nicht um Süßstoffe wie Stevia herum. Kalorienreiche Süßungsmittel wie Zucker, Honig, Datteln oder Agavendicksaft hingegen sind in diesem Fall – wegen des hohen Fettanteils des Kuchens – nicht empfehlenswert. Denn Fett und Kohlenhydrate zusammen gelten als wenig figurfreundliche Kombi.

Das Eiklar mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Kakaomasse heben. Schließlich die Masse in eine mit Butter eingefettete Backform geben, die Kakao Nibs darüberstreuen und den Kuchen auf mittlerer Schiene bei 160 Grad Ober- und Unterhitze rund 30 Minuten backen.

Nährwerte (ganzer Kuchen)
  • Kalorien: 2.635
  • Eiweiß: 131,2g
  • Kohlenhydrate: 44,6g
  • Fett: 213g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.